Tipps für die Marathonvorbereitung

Völlig unvorbereitet einen Marathon laufen zu wollen ist eine schlechte Idee. Ein Anfänger benötigt durchschnittlich ungefähr 15 Wochen Vorbereitung, um sowohl physisch, als auch psychisch für das erfolgreiche Absolvieren eines Marathons gewappnet zu sein. In diesem Artikel erfahren Sie alles, was Sie dazu wissen müssen.

Beitragsbild Tipps fur die Marathonvorbereitung Trainingsintensitat - Tipps für die Marathonvorbereitung

Trainingsintensität

Je nach dem Anspruch, den Sie an Ihre Laufzeit für den Marathon haben, sollte die individuelle Intensität des Trainings angepasst werden. Für eine Zeit von unter vier Stunden sollten mindestens 50 bis 60 Kilometer pro Woche gelaufen werden. Für nicht ganz so anspruchsvolle Zeiten sollten auch 30 bis 40 Kilometer pro Woche ausreichen. Das Training sollte ungefähr sechs Monate vor dem Start des Marathons beginnen und in den letzten drei Wochen vor dem Marathon sollten keine kräftezehrenden Läufe von mehreren Stunden mehr unternommen werden. Die optimale Anzahl an Trainingseinheiten pro Woche liegt bei Hobbysportlern bei drei bis vier.

Beitragsbild Tipps fur die Marathonvorbereitung Der richtige Ausgleich zum Training - Tipps für die Marathonvorbereitung

Der richtige Ausgleich zum Training

Um Muskelkater und Muskelverspannungen vorzubeugen ist es wichtig, verschiedene Regenerationstechniken als Ausgleich zum kräftezehrenden Training anzuwenden. Dazu zählen unter anderem richtiges und ausgiebiges Dehnen, warme Bäder und Yoga oder Meditation. Des Weiteren ist es sehr wichtig, sich ausschließlich mit unverarbeiteten und frischen Lebensmitteln zu ernähren, um dem Körper genug Nährstoffe für den anstrengenden Lauf bereitzustellen.

Beitragsbild Tipps fur die Marathonvorbereitung Motivation und mentale Starke - Tipps für die Marathonvorbereitung

Motivation und mentale Stärke

Die richtige Motivation zu finden, um einen Marathon zu laufen, ist eine sehr individuelle Angelegenheit. Die Gründe für die Anmeldung zu einem Marathon reichen von Anerkennung über den Euphorieschub und Bestzeiten bis hin zu finanziell motivierten Gründen. Essenziell ist jedoch, neben dem Trainieren des Körpers, seine mentale Stärke zu trainieren. Dies geschieht am besten, indem man sich schon vor Beginn des Laufs auf die Hochs und Tiefs während des Marathons vorbereitet und sie bestenfalls schon in der Trainingsvorbereitung durchlebt hat.

Auch Mediations- und Atemtechniken können für das Trainieren der mentalen Stärke äußerst hilfreich sein.

About the Author: Johanna Muench

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.